Hyper-lokale News zum selber schreiben: 2324.ch geht online!

Mauro Bieg · 6 Minuten · 11 months ago

160428_Header_Blog_2324.ch
Photos by
2324.ch

Sorry, this entry is only available in German.

Letzten Dienstag haben wir 2324.ch, unsere Plattform für hyper-lokale News, online geschaltet. Wir, das sind Mauro Bieg (27, MSc. Informatik ETH) und Amanda Sauter (25, B.A. Kommunikationsdesign HTWG Konstanz).

Noch letzten September war es nur eine Idee. In der ICT4Good Fellowship des Impact Hub mussten wir dann plötzlich das Konzept möglichst prägnant formulieren, uns mit kritischen Fragen auseinandersetzen und, wie wir fast am wichtigsten finden: wir wurden mit Deadlines konfrontiert. Über Ideen und Möglichkeiten zu sinnieren macht zwar Spass, bringt ein Projekt der Realität aber nicht näher. Ohne die Deadline der finalen Jurypräsentation vom 1. Dezember 2015, hätten wir es wohl noch lange nicht geschafft die ersten Gemeinden angerufen und eine Go-to-Market-Strategie auszuarbeiten. Zu gross wäre die Versuchung gewesen alle Details zu klären und das Konzept auf nicht getestete Annahmen hin zu perfektionieren. Auch jetzt wo wir live sind sitzt noch nicht jeder Pixel perfekt, aber wir haben einen funktionierenden MVP (minimal viable product), den wir weiter verfeinern und mit dem wir Erfahrungen sammeln können.

 

2324.ch online

Wir möchten verändern wie lokale Neuigkeiten verbreitet und Angelegenheiten diskutiert werden.2324.ch ist eine online Plattform für hyper-lokale News, welche den Dialog zwischen der Bevölkerung, den Vereinen und der Gemeindeverwaltung fördert. Zur einen Hälfte ist es eine Art online Lokalzeitung mit offiziellen Mitteilungen, zur anderen Hälfte ein soziales Netzwerk auf der ein aktiver Dialog stattfinden kann. Auf 2324.ch können Nutzer eigene Beiträge erstellen und das auch im Namen ihrer Vereine oder anderer lokaler Organisationen. Wir sind der Meinung, dass nur ein zeitgemässes Informationsmedium die Bevölkerung dazu bewegen kann, sich am Lokalgeschehen zu beteiligen.

Dank der fixen Deadline, konnten wir am 1. Dezember ein überzeugendes Konzept präsentieren und ausserdem die Stadt Winterthur als Pilotgemeinde anwerben. So konnten wir die Jury überzeugen und gewannen die ICT4Good Fellowship des Impact Hub, welche von der Swisscom gesponsert wurde. Das Preisgeld sowie weitere neun Monate Hub-Membership ermöglichen uns nun, weiter an 2324.ch zu arbeiten und das Projekt zu kickstarten.

 

Nächste Schritte

In den folgenden Monaten haben wir fleissig programmiert und gestaltet, so dass wir nun mit einem ersten Prototypen, den Soft-Launch in unserer Pilotgemeinde Winterthur gewagt haben. (Feedback und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen!) Hier arbeiten wir mit der Kommunikationsabteilung der Stadt zusammen: so kann man bereits alle Mitteilungen der Stadt auf 2324.ch/winterthur in einem attraktiven Format lesen und darauf reagieren. Nun geht es für uns darum in Winterthur möglichst viele Organisationen, Vereine und private Blogger vom schreiben und publizieren auf 2324.ch zu überzeugen. Sobald wir genügend Inhalte für unsere Winterthurer Leserschaft haben, wird die Webseite auch noch offiziell gelauncht.

Nachdem wir in Winterthur die Möglichkeit erhalten haben das Konzept zu verfeinern, soll es auf alle 2324 Gemeinden der Schweiz angewendet werden können. Bist du in der Gemeindeverwaltung oder ähnliches und möchtest 2324.ch für deine Gemeinde? Wir würden gerne mit euch zusammenarbeiten! Ausserdem suchen wir noch Verstärkung in unserem Team, im Bereich Marketing/Kommunikation. Hinterlasst einen Kommentar auf unserem Kanal auf 2324.ch oder schreibt uns an .
 

Mauro Bieg hat sein Masterstudium in Informatik an der ETH abgeschlossen und hat seine Webdesign-Skills über das letzte Jahrzehnt kontinuierlich verfeinert.



Mauro Bieg, Co-Founder of 2324.ch, Webdesign, News

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *